Konzentrations Musik

Das Musik beim Denken und (für mich interessant) beim Schreiben helfen soll, hab ich schon richtig oft gehört und konnte mir das immer gar nicht vorstellen. Bis jetzt brauchte ich totale Ruhe, um mich so richtig in einen Text fallen lassen zu können.


Da ich im Moment aber "nur" meinen Roman korrigiere, dachte ich mir, dass wäre ein guter Zeitpunkt, es einmal selbst zu probieren.


Laut einem Artikel in "Studienstrategien" heißt es:

"Eine der häufigsten Fragen in meinen Seminaren und in Interviews ist, ob Musik beim Denken / Arbeiten / Lernen förderlich ist. Die kurze Antwort ist: Ja, wenn es die richtige Musik ist."

Der Artikel ist allgemein richtig interessant, ich kann ihn echt empfehlen und musste mich beherrschen, nicht zu viel aus ihm zu zitieren.


Kommen wir zu ein paar "Anfängertipps", also Schreib-/Konzentrationsmusik, mit der ich persönlich echt gute Erfahrungen gemacht habe. Youtube bietet hier eine riesige Auswahl! Obwohl ich Klassik generell sehr gerne höre, lenkt mich die Musik aber zu sehr beim Denken ab. Mein Favorit ist diese Musik:

https://www.youtube.com/watch?v=jGfKVFG39V4

Ein etwas längeres Video ist dieses, dass ich jetzt bei jeder Arbeitssitzung einmal durchlaufen lasse und meistens schon nach kürzester Zeit die Musik im Hintergrund total vergesse.

https://www.youtube.com/watch?v=WPni755-Krg

Um meinen Mann nicht mit der Musik zu nerven (der sie übrigens ganz schrecklich findet, so viel zum Thema Geschmack), benutze ich Kopfhörer und reduziere die Lautstärke enorm! Für mich soll das wirklich nur so ein leises Hintergrundgeräusch sein, dann klappt das bei mir hervorragend.


Hast du denn schon mal mit Konzentrationsmusik gearbeitet? Welche Erfahrungen hast du damit gemacht? Oder hast du noch Vorschläge für mich?


Herzliche Grüße und bis bald!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0